Neuer Rechner fällig?

Wenn Du die Neuanschaffung eines Neugeräts planst, solltest Du vorher überlegen was Du damit machen willst.

Während oft Tablets für das reine Internet-Surfen ausreichen, sollte bei einer anspruchsvolleren Nutzung wie beispielsweise Grafikbearbeitung oder Videoschnitt auf gute Komponenten geachtet werden.

Speziell bei Notebooks solltest Du auf „Dedizierte Grafik“ achten:
Das heißt, der Geräte-Prozessor muss die Grafik mitberechnen, was zu Einbußen führt.

Falls Du größere Projekte mit Videoschnitt oder Bildbearbeitung machen willst so rate ich – auch wenn es aus der Mode ist – zu einem echten Standrechner.
Dieser hat mehr Liter Luft-Volumen, damit eine bessere, bzw. einfachere Kühlung und arbeitet mit mehr Leistung für entsprechend weniger Geld.
Außerdem „lebt“ ein Standrechner normalerweise viel länger und ist bei Reparaturen günstiger.

Achte beim Kauf eines neuen Standrechners bei Fertigangeboten immer darauf, dass eine brauchbare Grafikkarte und ein ATX-Mainboard (große Hauptplatine) verbaut ist.
Oft mogeln sich Anbieter mit stark aussehenden Geräten – dafür mit minderwertigen, aber nicht direkt sichtbaren Komponenten – durch.

Ich biete Neukunden einen kostenfreien Erstbesuch im Bezirk Perg und Amstetten an bei dem ich gerne die Anforderung bespreche und welches Neugerät, bzw. welche Komponenten dafür am sinnvollsten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü