Suchen mit Windows (vorlesen lassen)

gelesen von Michael Ebenhofer

Suchen mit Windows

Häufig ergibt sich das Problem, dass man irgendetwas einmal nicht so abgespeichert hat, wie man es gedacht hat. Sei es ein anderer Name oder ein anderes Verzeichnis. Die Suchfunktion von Microsoft Windows 7 ermöglicht es relativ einfach, die gewünschten Dokumente oder Dateien zu finden. Klicken Sie dazu auf das Start-Fläche und geben im Eingabefeld den Suchbegriff „Datum:Heute“ oder „Datum:Gestern“ ein. Es werden alle entsprechenden Dateien angezeigt. Mit dem Eintrag „Weitere Ergebnisse anzeigen“ kann ein neues Suchfenster geöffnet werden, in dem alle Treffer angezeigt werden.

Verwenden Sie Windows 8 oder 8.1 verhält sich dies ähnlich: Hier können Sie in das Suchformular wechseln, wenn Sie in der sog. Charm-Leiste (normalerweise rechts am Bildschirmrand) das Suchsymbol anwählen, auf den Start-Knopf klicken und danach oben auf das Lupensymbol klicken oder auf Ihrer Tastatur die Windows-Taste einmal kurz drücken und dann direkt die Anfrage eingeben.

Die Anfragen können beispielsweise sein: „Typ:=exe“ – es werden Ihnen alle exe.Dateien angezeigt; „Name:sche“ zeigt Ihnen alle Dateien und Verzeichnise an, in denen „sche“ vorkommt; mit „Art:=Dokument“ können Sie alle Dokumente durchsuchen lassen. Sie können natürlich auch mehrere Suchbegriffe kombinieren, also beispielsweise „Art:=Dokument Name:sche Datum:Gestern“. Damit würden alle Dokumente angezeigt werden, die Gestern das letzte mal bearbeitet wurden und in deren Namen „sche“ enthalten ist. Beachten Sie, dass die Suchoption gefolgt vom Suchbegriff ohne Leertasten eingetragen werden müssen, damit dies funktioniert.

Ihr Michael Ebenhofer
Geschäftsführer der Computersystems for you e.U. in Mauthausen (www.c4u.co.at).

Ein Nachtrag vom 28.12.2019

Grundsätzlich geht eine Windows-Suche immer von dem Verzeichnis aus, in dem ich gerade stehe. Das heißt, wenn ich mich im Unterordner “Demo” auf meinem Desktop befinde, so kann ich keine Dateien suchen, die oberhalb, also am Desktop oder in anderen Parallel-Ordnern enthalten sind, suchen.

Tippst Du einen Suchbegriff ohne Option ein, so sucht Windows im aktuellen Ordner und darin alle Verzeichnis- und Dateinamen, die Deinen eingetippten Suchbegriff beinhalten.

Aktuell gibt es in Windows 10 mehrere Optionen, also “Argumente”, nach denen man suchen kann:

Suche nach dem Erstelldatum

Um nach einer Datei zu suchen, die an einem gewissen Termin oder Zeitraum erstmals gespeichert, also erstellt, wurden kannst Du folgenden Text in das Suchfeld eintippen:

Erstelldatum:[Datum oder Begriff]

Dabei kann nach dem Doppelpunkt ein Datum im Format TT.MM.JJJJ, aber auch Begriffe wie Heute, Gestern, Vorgestern, “Diese Woche”, “Letzte Woche” usw. benutzt werden.

Tippst Du “Erstelldatum:” ein, so erscheint eine entsprechende Liste mit möglichen Optionen.

Das Erstelldatum wird automatisch festgelegt, wann eine Datei auf dem aktuellen Datenträger angelegt oder kopiert wurde. Das Änderungsdatum enthält später das Datum der letzten Änderung. Eine Änderung wirkt sich allerdings nicht auf das Erstelldatum aus.

Nach dem Doppelpunkt darf keine Leertaste getippt werden.

Suche nach dem letzten Änderungsdatum

Um nach dem Änderungsdatum zu suchen kannst Du folgenden Text in das Suchfeld eintippen:

Änderungsdatum:[Datum oder Begriff]

Dabei kann nach dem Doppelpunkt ein Datum im Format TT.MM.JJJJ, aber auch Begriffe wie Heute, Gestern, Vorgestern, “Diese Woche”, “Letzte Woche” usw. benutzt werden.

Tippst Du “Änderungsdatum:” ein, so erscheint eine entsprechende Liste mit möglichen Optionen.

Es ist auch zu beachten, dass Dateien die nur erstellt, aber ansich noch nicht geändert wurden ebenfalls angezeigt werden, sofern die Zeitspanne auf die jeweilige Datei zutrifft. Dies ermöglicht eine breitere Suche als das reine Erstelldatum.

Nach dem Doppelpunkt darf keine Leertaste getippt werden.

Suche nach der Datei-Art

Die Dateiart kann beispielsweise ein Dokument, ein Spiel oder eine E-Mail sein. Um nach einer Dateiart zu suchen kannst Du folgenden Text in das Suchfeld eintippen:

Art:[Typ des gesuchten Dokuments]

Dabei kann nach dem Doppelpunkt ein Art-Begriff eingetippt werden.

Tippst Du “Art:” ein, so erscheint eine entsprechende Liste mit möglichen Optionen.

Nach dem Doppelpunkt darf keine Leertaste getippt werden.

Suche nach der Datei-Größe

Die Dateigröße sagt aus, wie groß eine Datei ist. Auch danach kann gesucht werden. Tippe dazu im Suchfeld ein:

Größe:[Größe oder Wertbereich der gesuchten Datei]

Dabei kann nach dem Doppelpunkt die Dateigröße eingetippt werden oder Du verwendest die vorgeschlagenen Größen aus der Liste, welche nach dem Tippen des Doppelpunkts erscheint.

Nach dem Doppelpunkt darf keine Leertaste getippt werden.

Suche nach dem Datei-Typ

Die Suche nach dem Dateityp ist eine breite Suche nach einer Dateiendung oder einem verknüpften Standardprogramm. Tippe im Suchfeld ein:

Typ:[Gesuchte Dateiendung oder Standardprogramm]

Dabei kann nach dem Doppelpunkt die gesuchte Dateiendung oder das entsprechende Programm sein. Also Beispiel würde

Typ:Excel

oder

Typ:xls

alle Dateien anzeigen, welche mit Excel kompatibel sind.

Nach dem Doppelpunkt darf keine Leertaste getippt werden.

Suche nach dem Datei-Namen

Ist Dir ein Teil des Dateinamens bekannt, so kannst Du im Suchfeld:

Name:[Teil des Dateinamens oder der Endung]

eintippen.

Wenn ich meine Datei “Demodatei.pdf” suche kann ich diese finden, in dem ich folgende Begriffe nutzen könnte:

Name:moda

Name:demo

Name:atei

Name:i.pdf

Name:pdf

Alle diese Begriffe würden zu dem gesuchten Namen passen, da alle angeführten Namensteile im Begriff enthalten sind.

Hinweis: Die Suche nach der Endung ist in deisem Modus nur dann möglich, wenn Du die Dateiendungen auch wirklich siehst, bzw. eingeblendet hast!

Nach dem Doppelpunkt darf keine Leertaste getippt werden.

Suche nach dem Ordner-Pfad

Wenn Du speziell nach einem Verzeichnis suchst, bietet sich die Verwendung der Ordnerpfad-Suche an. Tippe im Suchfeld folgendes ein:

Ordnerpfad:[Teil des Ordnerpfads]

Bei mir existiert beispielsweise das Laufwerk X: und darin befindet sich tausende Verzeichnisse, bzw. Unterordner. Hier macht es Sinn, nach einem Verzeichnis mit einem Teilbegriff zu suchen.

Suche ich nach “Ordnerpfad:demo” so werden mir alle Ordner, bzw. enthaltenen Dateien angezeigt, in denen “demo” im Verzeichnisnamen vorkommt.

Diese Suchoption durchsucht KEINE Dateinamen!

Nach dem Doppelpunkt darf keine Leertaste getippt werden.

Suche nach Foto-Markierungen

Wenn Du die Windows-Foto-Bibliothek nutzt und mit “Tags”, bzw. Markierungen arbeitest, kannst Du auch danach suchen. Es handelt sich hierbei um so genannte Metadaten, also Beschreibungseigenschaften. Tippe im Suchfeld folgendes ein:

Markierung:[Text der Markierung]

Diese Suchoption durchsucht weder Dateinamen oder Pfade, sondern ausschließlich nach hinterlegten Bild-Markierungen.

Nach dem Doppelpunkt darf keine Leertaste getippt werden.

Suche nach Dateien mit mehreren Attributen

Um mehrere Argumente oder Attribute zu suchen lassen sich die oben angeführten Möglichkeiten kombinieren, in dem Du eine Leertaste zwischen den Optionen einträgst.

Hier einige Beispiele:

Ich suche eine Datei vom Typ Excel:

Typ:Excel

Außerdem soll die Datei “demo” beinhalten:

Typ:Excel Name:demo

Ich weiß, dass die Datei in einem Verzeichnis “2019” liegen muss:

Typ:Excel Name:demo Ordnerpfad:2019

Dieses Kontrukt lässt sich beliebig erweitern.

Share This

Share this post with your friends!