Fernwartung

Hier findest Du die möglichen Optionen für die Fernwartung und deren Bedienung!

Die C4U-Fernwartung

Ich biete meinen Stammkunden eine Fernwartung an. Damit ist es mir möglich, Deinen Computerbildschirm nach telefonischer Rücksprache zu sehen. Ich lege Wert auf höchste Sicherheit und setze daher zwei namhafte Hersteller ein: TeamViewer und AnyDesk.

Grundsätzlich gibt es drei Arten von Fernwartung:

  • Die fest installierte Variante entweder mit einem Direktzugriff oder
  • mit einer Nummernanzeige (ID) für die telefonische Durchsage und
  • die portable Version.

Die fest installierte Variante wird auf Deinen Computer installiert und steht jederzeit zur Verfügung, die portable Version muss pro Fernwartungsanfrage jeweils neu gestartet werden.

Der Permanentzugriff wird von mir hauptsächlich bei Firmen, bzw. Servern eingesetzt und ermöglicht mir auf das Gerät ohne Rücksprache direkt zuzugreifen. Ist dieser Zugriff nicht eingerichtet, so musst Du mir die ID-Nummer sowie das zufällig erstellte Sitzungskennwort per Telefon auf Anfrage mitteilen.

Klicke auf Dein Betriebssystem um eine Anleitung anzuzeigen und die Fernwartung herunterzuladen!

Microsoft Windows - Portable Version (direkt starten wenn benötigt)

Die Version ohne Installation findest Du hier.

Du lädst das Programm herunter und startest es. Benenne die Datei nicht um, ansonsten funktioniert die Freigabe nicht korrekt.

Es erscheint ein Fenster mit dem Haftungsausschluss: lies Dir den Text durch und akzeptiere die Vereinbarung.

Auszug des Haftungsausschlusses

Nun sollte das Fenster mit Sitzungsinformationen erscheinen, ab diesem Zeitpunkt sehe ich Deine Anfrage auf meinem Rechner.

TeamViewer-Anzeige mit der geöffneten Sitzung

Sobald ich mich verbinden möchte wirst Du nochmals gefragt, ob dies in Ordnung geht. Klicke hier auf “Zulassen”.

Wird das Programm beendet, so wird auch die Verbindung der Fernwartung gekappt.

Microsoft Windows - Festinstallation (läuft immer mit)

Die Version mit Installation findest Du hier.

Nach dem herunterladen kannst Du das Programm installieren. Während der Installation wirst Du nach einem Konto gefragt, Du kannst dieses Fenster einfach schließen.

Nach der Installation findest Du neben der Uhranzeige in der Taskleiste das TeamViewer-Symbol. Klicke doppelt darauf und es erscheint die Sitzungs-ID-Nummer. Diese benötige ich, um auf Dein Gerät zugreifen zu können.

Symbol von TeamViewer in der Taskleiste

Danach brauche ich noch das Sitzungskennwort, dieses ändert sich nach jedem Neustart oder wenn Du eine neue Internetadresse (IP-Adresse) bekommen hast, beispielsweise nach einem Router-Neustart.

TeamViewer: Anzeige der ID und des Sitzungskennworts

Danach kann ich mich auf Dein Gerät verbinden.

Bei dieser Option gibt es noch die Möglichkeit, dass ich den Zugriff permanent einstellen kann, falls Du das möchtest. Normalerweise ist diese Option nur Firmen vorbehalten, kann aber sinnvoll sein, wenn ich häufig oder ohne dass jemand am Gerät sitzt zugreifen können soll.

Apple MacOS - Festinstallation

Auch für Apple MacOS biete ich diese .dmg-Datei an.

Lade das Programm herunter und installiere es.

Nach der Installation sollte das TeamViewer-Logo in der Seitenleiste angezeigt werden. Klicke das Symbol doppelt an, um die TeamViewer-Oberfläche zu öffnen.

Symbol von TeamViewer in der Taskleiste

Damit ich mich auf Dein Gerät verbinden kann benötigte ich erst die ID-Nummer und danach das Kennwort, welches sich nach jedem Geräte-, bzw. Router-Neustart ändert.

(Bild stammt aus der Windows-Version; ähnliche Abbildung)

Auch bei dieser Lösung kann ich einen permanenten Zugriff einrichten, falls Du das möchtest.

Linux Ubuntu, Mint, Knoppix und andere Debian-basierte Derivate

Die Installationsdatei für Linux Debian findest Du hier.

Lade das Programm herunter und starte es. Es erscheint das TeamViewer-Fenster. Hier benötige ich die ID-Nummer und anfolgend das Kennwort zum verbinden.

Über Umwege kann ich auch einen Permanent-Zugriff einrichten, dazu musst Du allerdings aus der entsprechenden Repository TeamViewer im Vorfeld direkt installieren.

Linux Redhat-Derivate

Die Installationsdatei für Linux Redhat findest Du hier.

Lade das Programm herunter und starte es. Es erscheint das TeamViewer-Fenster. Hier benötige ich die ID-Nummer und anfolgend das Kennwort zum verbinden.

Über Umwege kann ich auch einen Permanent-Zugriff einrichten, dazu musst Du allerdings aus der entsprechenden Repository TeamViewer im Vorfeld direkt installieren.

AnyDesk - Die Alternative

Wenn Du hier klickst, öffnet sich die Website von AnyDesk und das Programm wird heruntergeladen.

AnyDesk gibt es für nahezu jedes Betriebssystem und wird von mir meist dann verwendet, wenn bereits eine TeamViewer-Installation von einem anderen Anbieter auf Deinem Gerät läuft.

Das Programm wird standardtechnisch nur gestartet, es kann über die Programmoberfläche allerdings auch fest installiert werden.

AnyDesk nach dem Start

Zum Verbinden benötige ich die Geräte-ID und etwas später das Kennwort, welches angezeigt wird.

Außerdem musst Du vor der Verbindung nochmals bestätigen, dass Du dem Fernwartungszugriff zustimmst:

Anfrage bei Verbindungsaufbau